EditorsAbout the SiteComes vs. MicrosoftUsing This Web SiteSite ArchivesCredibility IndexOOXMLOpenDocumentPatentsNovellNews DigestSite NewsRSS

02.04.15

German Translation of Ruling Against Željko Topić, the EPO’s Vice-President

Posted in Europe, Patents at 7:24 pm by Dr. Roy Schestowitz

Judge Marijan Bertalanič
Judge Marijan Bertalanič, photo from vecernji.hr

Summary: Claims about the EPO’s Vice-President which the Court found not defamatory

Having just published an English translation of the decision against Željko Topić, a mere week after the ruling, here is the German translation that Topić’s employees in Munich can easily read:

REPUBLIK KROATIEN
GEMEINDE-/AMTSGERICHT FÜR STRAFRECHT ZAGREB
Ilica – Selska, Ilica 207

Aktenzeichen: 7. K-26/11

PROTOKOLL
der Urteilsverkündung vom 28. Januar 2015

Von Seiten des Gerichts haben teilgenommen:
MARIJAN BERTALANIČ
(Vorsitzender Richter des Richterrats)

(Mitglieder des Richterrats)
Jasminka Popović
(Protokollführerin)

Strafsache:
Kläger: Privatkläger Željko Topić
DIE ANGEKLAGTE: Vesna Stilin
Aufgrund des Tatvorwurfs aus Artikel 200/2
und anderer [Anm. d. Übers.: Artikel des] Strafgesetze[s]

Es wird festgestellt, dass [Anm. d. Übers.: folgende Personen] teilgenommen haben:
1. Kläger: Privatkläger – niemand, Prozessbevollmächtigte RAin Tina Čovo
2. Der Geschädigte:
3. Die Angeklagte: niemand – Prozessbevollmächtigter Verteidiger RA Zoran Zivotić
4. Zeuge:
5. Sachverständiger:

Es wird festgestellt, dass am heutigen, zur Urteilsverkündigung festgesetzten Gerichtstermin, weder der Privatkläger, noch die Angeklagte trotz ordnungsgemäßer Ladung erschienen sind.

Gemäß Artikel 356 Absatz 3 Strafprozessordnung wird dem Gerichtstermin zur Urteilsverkündung, trotz Abwesenheit der ordnungsgemäß Geladenen, des Privatklägers und der Angeklagten, stattgegeben.

Der Richter verkündet

IM NAMEN DER REPUBLIK KROATIEN DAS URTEIL

Die Angeklagte, STILIN VESNA, Tochter von Milan und Ružica, geb. Bekavac, geb. 21.4.1954 in Zagreb, aus Zagreb, Biokovske stube 4, Staatsbürgerin der Republik Kroatien, Diplom-Juristin, verheiratet, kinderlos, keine Vorstrafen,

WIRD gemäß Artikel 453 Punkt l Strafprozessgesetzbuch/08

FREIGESPROCHEN

von:

1. dass sie am 22. November 2010 in einem Schreiben an die Regierung der Republik Kroatien, z.H. der Ministerpräsidentin Jadranka Kosor, die das Schreiben zur Kenntnisnahme auch an das Parlament der Republik Kroatien (z.H. der Abgeordneten Bianka Matković) weitergeleitet hat, sowie an den Minister für Wirtschaft, Arbeit und Unternehmertum, an den Minister für Wissenschaft, Bildung und Sport, an den Minister für Verwaltungsangelegenheiten, an den Minister für auswärtige Angelegenheiten und europäische Integration, an den Minister für Kultur und an den Minister für Finanzen sowie Miljenko Pavlaković von HEP [Anm. d. Übers.: Hrvatska elektroprivreda, die Kroatischen Elektrizitätswerke], das Ziel verfolgt habe, durch die Verbreitung unwahrer Tatsachen über den Privatkläger dessen Ansehen und Ehre zu schädigen; in diesem Schreiben hat sie unter anderem aufgeführt:

- „Wegen Topićs Ignoranz der aufgeführten Problematik haben die Schriftsteller finanziellen Schaden erlitten, da sie bereits seit mindestens 2 Jahren Tantiemen für den Verleih ihrer Bücher in öffentlichen Büchereien hätten bekommen sollten.“

- „Topić Željko hat sich sein zweites Mandat als Leiter des Staatlichen Amtes für intellektuelles Eigentum [Anm. d. Übers.: kroat. DZIV] mit der Zahlung von etwa 500.000,00 Kuna erkauft, die er über einem Zeitraum von über 2 Jahren erbracht hat (zwischen Mai 2007, als der erwähnte Vertrag unterzeichnet wurde, bis Juli 2009, als Primorac aus dem Ministerium ausgeschieden ist). Dies erwähne ich unter anderem auch in der Verfassungsklage Nr. U-III 5023/08, die noch anhängig ist und mit der ich die Ernennung von Topić zum Amtsleiter anfechte… … Ich habe für den Posten der Leiterin des Amtes [Anm. d. Übers. für intellektuelles Eigentum] kandidiert, nachdem der Genannte Ende 2007 … meinen Arbeitsbereich heimlich abgeschafft hatte …“

- „Topićs Vorgehensweise bezüglich des öffentlichen Verleihrechts, mit dem er den Schriftstellern finanziellen Schaden und mir eine schwerere Schädigung meines Rechts auf Arbeit zugefügt hat, erfüllt zugleich auch Aspekte des Strafrechts in Form von “Amts- und Befugnismissbrauch” sowie `skrupellose Tätigkeit bei einer Behörde`…“

- „dass er mit den finanziellen Mitteln des Staatlichen Amtes für intellektuelles Eigentum den Fuhrpark des Staatlichen Amtes für intellektuelles Eigentum in Form von 6 luxuriösen Fahrzeugen unterhalten hat, einschließlich der Kontrolle durch das Ministerium für Wissenschaft, Bildung und Sport, sowie sich neben einem Audi 6 auch einen luxuriösen Mercedes E-Klasse [Anm. d. Übers.: geleistet hat], was er zwischen den Archivregalen hütete, um die Verschwendung staatlicher Gelder zu vertuschen.“

- „Topić selbst hat dem Ministerium für Verwaltungsangelegenheiten jahrelang gefälschte Angaben über die Anzahl der Mitarbeiter meines Bereichs zugestellt (doppelt so viele, wie eigentlich dort beschäftigt waren), [Anm. d. Übers.: das Ministerium hat diese wiederum] an die Regierung der Republik Kroatien weitergeleitet.“

- „… aufgrund von Topićs Lügen und seiner Inkompetenz, die er durch Bestechung kompensiert hat sowie durch fehlende Kontrollinstanzen, führe ich dieses beschämend lange Verfahren…“

- „… dass ich jahrelang Überstunden geleistet habe, um den erwähnten Arbeitsbereich zu leiten, und dass ich niemals, im Gegensatz zu Topić und anderen, eine finanzielle Entschädigung dafür weder erhalten, noch gefordert habe.”

- „Vom strafrechtlichen Gesichtspunkt aus fallen Topićs Handlungsweisen in diesem Fall unter den trafrechtlichen Bereich: skrupellose Tätigkeit bei einer Behörde, Amts- und Befugnismissbrauch, missbräuchliche Amtsausübung, Diskriminierung, Schädigung des Rechts auf Arbeit und anderer Arbeitsrechte sowie Bestechung…“

- „Dass die Kontrollinstanzen ihrer Pflicht zur Kontrolle über das Amt nicht nachgekommen sind, d.h. wenn sie einen strafrechtlichen Prozess gegen Topić eingeleitet hätten, wäre Topić bereits Anfang 2008 von seinem Amt enthoben worden. Die angekündigte Umstrukturierung der Regierung der Republik Kroatien würde auch einen Wechsel von Topić selbstverständlich mit sich bringen, da eine Verkündigung des Genannten in der Öffentlichkeit sicherlich der Republik Kroatien schaden würde.“

All dies hat der Ehre und dem Ansehen des Privatklägers geschadet, mit der aufgeführten andlungsweise hat sie Unwahres über den anderen verkündet, was dessen Ehre schaden könnte, da die Verleumdung einer größeren Anzahl von Personen zugänglich gemacht wurde,

2. dass sie am 22. November 2010 in einem Schreiben an die Regierung der Republik Kroatien, z.H. der Ministerpräsidentin Jadranka Kosor, die das Schreiben zur Kenntnisnahme auch an das Parlament der Republik Kroatien (der Abgeordneten Bianka Matković) weitergeleitet hat, sowie an den Minister für Wirtschaft, Arbeit und Unternehmertum, an den Minister für Wissenschaft, Bildung und Sport, an den Minister für Verwaltungsangelegenheiten, an den Minister für auswärtige Angelegenheiten und europäische Integration, an den Minister für Kultur und an den Minister für Finanzen sowie Miljenko Pavlaković von HEP, das Ziel verfolgt hat, den Privatkläger zu schmähen und zu beleidigen, indem sie in ihrem Schreiben unter anderem aufgeführt hat:

- „Beim letzten Gespräch mit Topić (April 2008) antwortete er mir auf meine Frage, was mit dem öffentlichen Verleihrecht (aufgrund meiner Entlassung) nun geschehen solle, dass dies meine persönliche Angelegenheit sei. Dies kann jedoch nicht meine persönliche Angelegenheit sein und solch eine Reaktion ist vollkommen inkompetent, was aufgrund der Tatsache nicht verwundert, dass der Genannte seine gesamte Ausbildung in einem anderen Staat genossen hat (Wirtschaftswissenschaftler aus Bosnien) und keine staatliche Fachprüfung in Kroatien abgelegt hat. “, damit hat sie den Privatkläger beleidigt,”

durch die beschriebene Handlungsweise wurde der andere beleidigt, und die Beleidigung wurde einer größeren Anzahl von Personen zugänglich gemacht,

mit ihrer unter Punkt 1 aufgeführten Handlungsweise hat sie eine Straftat gegen die Ehre und das Ansehen – aufgrund von Verleumdung – begangen, gemäß Artikel 200, Absatz 2, Strafgesetzbuch/97; mit ihrer unter Punkt 2 aufgeführten Handlungweise hat sie hingegen eine Straftat gegen die Ehre und das Ansehen – aufgrund von Beleidigung – begangen, gemäß Artikel 199, Absatz 2, Strafgesetzbuch/97, unter Anwendung von Artikel 60, Absatz 1, Strafgesetzbuch/97.

Gemäß Artikel 149, Absatz 3, Strafprozessordnung/08 werden die Kosten des Strafverfahrens aus Artikel 145, Absatz 2, Punkt 1-6 Strafprozessordnung/08 dem Privatkläger auferlegt, ebenso die der Angeklagten entstandenen Kosten und die Kosten sowie das Honorar für deren Verteidiger.

Das Urteil wurde öffentlich verkündet und mündlich kurz erläutert, die Parteien wurden über ihr Recht auf Berufung und Wiederklage belehrt.

Fertiggestellt um 10.50 Uhr

Richter: [Anm. d. Übers.: keine Eintragung]

Protokollführerin: [Anm. d. Übers.: keine Eintragung]

There is also a PDF with formatting [PDF].

Thanks to our Techrights contributors who translated the original text.

Share this post: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • DZone
  • email
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • NewsVine
  • Print
  • Technorati
  • TwitThis
  • Facebook

If you liked this post, consider subscribing to the RSS feed or join us now at the IRC channels.

Pages that cross-reference this one

What Else is New


  1. Links 22/10/2019: Pacman 5.2, Shame of Disney+ DRM, Microsoft's DRM Scheme, Microsoft Reprimanded for Privacy Abuses

    Links for the day



  2. Patents Need to Exist Only to Pass Information Around and Keep Good Ideas Alive, Not to Feed Litigation Firms and Litigation 'Enthusiasts'

    The current situation or the status quo where legal professionals are advised not to even look at patents means that patents aren’t for “information” and “innovation” anymore; moreover, calling them “intellectual property rights” (or IPRs) is spreading a malicious lie



  3. IRC Proceedings: Monday, October 21, 2019

    IRC logs for Monday, October 21, 2019



  4. SUEPO Protest Tomorrow. All EPO Staff in Munich Ought to Attend and Prepare to Strike Too.

    Tomorrow’s planned protest should be a bridge towards a full strike, which takes more time to plan for and get authorisation for (because of increasingly strict restrictions)



  5. Looking for Explanations About Samsung's DeX and Other FOSS Initiatives Being Canned

    DeX was primarily a threat to the desktop/laptop monopoly of Microsoft, so its sudden abandonment — without even an explanation — continues to attract speculations



  6. EPO Will Need a Lot More Than Photo Ops and Hoax 'Studies' to Restore the Perception of Lawfulness

    Battistelli‘s illegal attacks on European Patent Office (EPO) judges have tarnished any impression that the EPO serves justice and the current regime torpedoes an assessment of these attacks; EPO workers understand that to follow guidelines from the management may be a breach of the EPC



  7. Links 21/10/2019: More on DeX, Disney DRM and Linux 5.4 RC4

    Links for the day



  8. GNU/Linux is Bigger Than Ever (Used More Than Ever Before), But Communication Means and Brands Have Changed

    The GNU/Linux market is alive and healthy; it's how we measure its health that ought to adapt because things are constantly changing, more rapidly in the realm of technology than anywhere else



  9. IRC Proceedings: Sunday, October 20, 2019

    IRC logs for Sunday, October 20, 2019



  10. Samsung Does Not Say Why It's Dropping DeX, But the ASUS EEE Story Might Offer Clues

    It's not at all outlandish or unreasonable to suggest that Microsoft used patents or bribes or kickbacks as incentives for Samsung to abandon GNU/Linux as a desktop platform



  11. EPO: It's Only Getting Worse

    Inhaling Seagull meme for EPO presidents



  12. It Has Begun: EPO Staff Protests Against António Campinos (Starting Wednesday)

    Wednesday marks the resumption of EPO protests; it’s happening for the first time under Campinos and only a year after he took Office. Even Battistelli, the notorious thug, lasted longer before such escalations/actions or — put another way — he did better than that (if one checks the timeline of his presidency)



  13. Links 20/10/2019: GNU/Linux at Penn Manor School District, Wine-Staging 4.18, Xfce 4.16 Development, FreeBSD 12.1 RC2

    Links for the day



  14. Guest Post: Understanding Autism for More Complete Inclusion

    "...assuming that autistic people are all the same isn't only technically wrong, it is misleading and leads to harmful and needless misunderstandings."



  15. Guest Post: Free Software Freedom is Not a Freedom of Choice

    The concept of "Freedom of Choice" and how the ruling class uses it to give a false impression of "Freedom"



  16. Guest Post: Free Software Developers and Pursuing 'Market Share'

    "The only people interested in software freedom are (almost always) free software developers. And users are interested in freedom to a very limited extent: the "free beer" side. Even many free software developers are only interested in the "free beer" part of free software."



  17. The Assertion That Microsoft Uses Communist Tactics Against GNU/Linux and Free/Libre Software

    A study of Taistoism might help understand how Free/libre software is being undermined



  18. European Patent Office and US Patent and Trademark Office Cranks Discovered Buzzwords, Stopped Worrying, Started Granting Patents They Know to be Fake

    The world's patent repositories are being saturated with loads of junk patents or patents that have no legal bearing but can still be leveraged for extortion purposes; the EPO is resorting to lies and artificially-elevated buzzwords to justify granting such fake (yet ruinous) patents



  19. IRC Proceedings: Saturday, October 19, 2019

    IRC logs for Saturday, October 19, 2019



  20. “The True Hypocrite is the One Who Ceases to Perceive His Deception, the One Who Lies With Sincerity,” Said André Paul Guillaume Gide (Nobel Prize in Literature)

    Lies flow like water in the realm of EPO and its publishers, whose sole role is dissemination of deliberate falsehoods, misnomers and misinformation



  21. The EPO Cannot Guard Fake European Patents From Scrutiny (in the Long Run)

    Legal certainty associated with newly-granted European Patents is already pretty low and as long as the EPO refuses to acknowledge that its courts (or boards) lack autonomy the EPO merely brushes a growing problem under the rug



  22. Links 19/10/2019: DeX Discontinued, DXVK 1.4.3 and Wine 4.18 Released

    Links for the day



  23. 'Corporate Linux' Will Not Protect Software Freedom

    The corporate model is inherently not compatible with software that users themselves fully control (or Software Freedom in general), so we must rely on another model of sovereignty over code and compiled code (binaries)



  24. IRC Proceedings: Friday, October 18, 2019

    IRC logs for Friday, October 18, 2019



  25. 26,000 Posts

    We want to thank those who help spread the word; it gives us moral support and morale.



  26. The Myth of 'Analysts'

    People with exaggerated roles (exaggerated by corporate media and corporations that control them) distort public perceptions about their clients; they're in effect just elevated marketing or Public Relations (PR) operatives



  27. The FSF Has Two Acting Presidents Now

    Alexandre Oliva, who acted as a sort of deputy of Richard Stallman in recent weeks, sheds some much-needed light on the current situation



  28. Should Anybody Dictate the Free Software Movement?

    "There's a great myth, as Jagadees reminds us, that advocacy doesn't produce software. That myth is corporate, and proper advocacy has at times produced the greatest software in the history of computing. If we want great Free software to continue, we need advocacy more than ever."



  29. Links 18/10/2019: More KDE Events and OpenBSD 6.6

    Links for the day



  30. We Don't Know Who Will Run the Free Software Foundation, But We Know Who Will Run the GNU Project

    Software Freedom is under a heavy and perhaps unprecedented attack; some people out there are paid by the attackers to celebrate this attack and defame people (cheering for corporate takeover under the blanket of “Open Source”), but the founder of the Free software movement remains alive, well, and very much active


RSS 64x64RSS Feed: subscribe to the RSS feed for regular updates

Home iconSite Wiki: You can improve this site by helping the extension of the site's content

Home iconSite Home: Background about the site and some key features in the front page

Chat iconIRC Channel: Come and chat with us in real time

Recent Posts