EditorsAbout the SiteComes vs. MicrosoftUsing This Web SiteSite ArchivesCredibility IndexOOXMLOpenDocumentPatentsNovellNews DigestSite NewsRSS

03.28.16

Kroatische Lobistin für UN im Zentrum des intarnationalen Skandals in EPA

Posted in Europe, Patents at 5:09 pm by Dr. Roy Schestowitz

Part of the Željko Topić EPO series – English translations welcome. Original in Croatian published two days ago.

Vesna Pusic, Vesna Vukovic

Autor: Tomislav Kovač / dnevno.hr 27. ožujak 2016.

Photo: www.mvep.hr

Britisches Portal ‘Techrights’, spezialisiert für Fachthemen Software, Rechner und intellektuelles Eigentum, mit dem Sitz in Manchester – in der Stadt und Hauptstadt von Joy Division hat am 24. Februar 2016 einen Artikel unter dem Titel „Possible Connections Found Between WIPO Misconduct and a Dozen Serious Criminal Charges Against EPO’s Željko Topić„ veröffentlicht, in welchem Autor Roy Schestowitz in ganzem Umfang den in unserem Portal veröffentlichten Text vom 4. April 2012 überträgt und welchen Enthüllungsjournalist Darko Petričić unterschreibt. Link auf Artikel des Portals Dnevno bringen wir in Fortsetzung: http://www.dnevno.hr/vijesti/hrvatska/vesna-vukovic-u-genevi-ugoscuje-topica-kojeg-je-zdusno-prijavljivala-dorh-u-i-uskok-u-53626-614473

Glaubwürdige Quellen, auf welche sich Portal Techrights aus Großbritanien beruft, kündigt immer gewisser in letztem Monat den Wechsel des direktors von Europäischem Patentamt (EPA) in München, Herrn Benoit Battistelli an. Wie andere Medien in der EG übertragen, der korruptive Fall in EPA ist fast identisch mit internationalem Skandal von Sepp Blatter in UEFA. Dadurch, führen die Quellen an, würde zum Wechsel von allen Battistellis Helfern in EPA kommen, und dadurch auch den kroatischen Staatsbürger Željko Topić. Die Entscheidung über die angekündigten Personaländerungen liegt am Verwaltungsrat von EPA – höchstem Organ dieses internationalen Patentamtes. Außgenommen diese Ankündigung ist auch eine andere Wendung in der entstandenen Situation möglich und zwar daß: alle Verwaltungsmitglieder von EPA unwiderrufliche Kündigungen auf ihre Posten überreichen. Ansonsten, Herr Željko Topić wurde am 28. März 2012 zum Chef von EPA’s Sekretariat der allgemeinen Verwaltung ernannt und mit sehr aggresiver Unterstützung des Hauptdirektors von EPA Benoit Battistelli.

Nebst dem erwähnten Artikel hat das Portal Techrights in letztem Monat noch einen Artikel vom Portal Dnevno, mit dem Thema unter dem Titel: „A New MUST-READ Article From Croatia About EPO Vice-President Željko Topić, Condemning His Behaviour Even Inside the EPO„ am 16. Februar 2016 übertragen. Korruptiver Fall rund um EPA und Željko Topić wird aufmerksam auch in Brüssel beobachtet und zwar seitens der Frau Monica Macovei und kroatischer Abgeordneten im Europarlament Ruža Tomašić.

DIPLOMATISCHES CHAMÄLEON AUS MINISTERIUM FÜR AUSWÄRTIGE UND EUROPÄISCHE ANGELEGENHEITEN

Wir müssen aufmerksam machen, eine versteckte Lobistin von Vesna Pusić, Diplomatin und ehemalige Botschafterin be UN in Genf, Vesna Vuković hat sich im internationalen Skandal gefunden, denn, laut glaubwürdige Unterlagen, hat gerade sie eine Strafanzeige gegen ehemaligen Direktor des Staatamtes für intelektuelles Eigentum der Republik Kroatien (DZIV RH) Željko Topić erstattet und später, als sie den wichtigen diplomatischen Posten in Genf besetzte, hat sie sich bei demgleichen Topić entschuldigt, da sie eingesehen hat, daß der angezeigte Herr dem Wolfsrudel von ZAMP (Amt für den Schutz von Autoren- und Musikrechten) des ehemaligen Präsidenten Ivo Josipović gehört und welcher sie an diesen verantwortungsvollen Posten in Genf ernannt hat.

In den letzten Tagen der ehemaligen Regierung hat Vesna Pusić an UN ihre Vision der Hauptaktivitäten dieser internationalen Organisation im Rahmen ihrer Kandidatur für den Arbeitsplatz der Hauptsekretärin zugeschickt. So wird Frau Vesna Pusić am 3. April 2016 nach New York zur Vorstellung ihres Programmes reisen und als eine von sieben Kandidaten, die sich für den Nachfolger von Ban Ki-moon bewerben. In diesem Augenblick ist es nicht bekannt, wer diese Reise und Unterkunft in New York der selbsternannten Kandidatin Pusić finanziert.

Zufällig oder nicht, Ministerpräsident Tihomir Orešković, neue Koalitionsregierung der Republik Kroatien und zuständiges MVEP (Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten), kroatisches Parlament, obwohl sie ihre Uneinigkeit mit der Art und Weise, wie ihre Kandidatur vorgestellt wurde, ausgedrückt haben, haben sich in der Öffentlichkeit und vor den Internationalen Gremien ofiziell nicht übers Schicksal von Vesna Pusić geäußert.

Nebst der von früher kompromitierten Vesna Vuković und anderen vorsichtig auserwählten Angestellten im Zagreber Zentrum vom Ministerium für auswärtige und europäische Angelegenheiten der Republik Kroatien, wird direktes Lobieren von Vesna

Pusić für renomierten Posten in UN und dabei benutztend kostenlose staatliche Logistik der Republik Kroatien, Frau Dubravka Plejić Marković leisten, Botschafterin der Republik Kroatien bei UN und OSCE in Wien. Sie ist in kroatischer Öffentlichkeit mehr bekannt als Ehefrau des Rechtanwaltes, welcher seine Finger in der Affäre “Spice” hat und welche Affäre über schwingelerregende Summe von 400 Millionen Kuna wiegt, als auch Vladimir Drobnjak, Botschafter der Republik Kroatien beim Sitz der UN in New York, auch bekannt nach einem kleinen Detail, daß sein Sohn überhaupt kein Kroatisch spricht. Vielleicht wäre in einem anderen zivilisierten Staat nicht möglich, daß das Kind vom Inhaber eines diplomatischen Reisepasses keine Muttersprache spricht, wenn es sich aber um Republik Kroatien handelt, ist alles möglich.

Statt Vesna Vuković, als kroatische Vertreterin bei UN in Genf ist Vesna Batistić Kos mitte 2015 gekommen, durch persönliche Wahl der talentierten Vesna Pusić. Pusić’s private Initiative und untransparente Kandidatur für UN, unterstützt durch unüberlegene Unterschrift von Zoran Milanović in den letzten Tagen seiner Regierung, stellt für Kroatien und internationale Öffentlichkeit ein großes Rätsel, genauso wie Mysterium der Ernennung der anti-kroatisch orientierten Vesna Pusić an die Spitzenstelle der HNS (Kroatische Vokspartei), welche ihr, äußerst kroatisch orientierte Savka Dapčević Kučar, überlassen hat.

TOPIĆ WIRD VON DORH (STAATSANWALTSCHAFT DER REPUBLIK KROATIEN) GENAUSO WIE PERKOVIĆ-MUSTAĆ BEHANDELT

Darüber, daß die Strafanzeige um Željko Topić überhaupt nicht harmlos ist, spricht die Angabe, daß sie von DORH direkt USKOK (Kanzlei für Bekämpfung von organisierter Kriminalität) wegen schweren Qualifikationen von Straftaten, welche für ihn belastend sind, übernommen hat. USKOK hat sie aber nach fünfjährigem Studieren abgelehnt. An dem Bescheid der abgelehnten Strafanzeige von USKOK gegen Željko Topić steht die Unterschrift von Dubravka Krklec, einer aus der Reihe Bajić’s “Bunga – Bunga” Ermittlerinnen. Da DORH und USKOK als halbmilitärische Bildung funktionieren, konnte so ein großer Bissen bei der Ablehnung der Strafanzeige gegen fette Beute Željko Topić nicht ohne Segen von Mladen Bajić, beziehungsweise Dinko Cvitan abgewickelt werden. Wie wir unofiziell erfahren, an dem Gegenstand hat jahrelang auch USKOK’s ehemalige Ermittlerin Sani Ljubičić gearbeitet, jetzt Chefin von ŽDO (Gespanschaftsstaatsanwaltschaft) in Zagreb. Dengleichen Gegenstand hat Gespanschaftsgericht Zagreb übernommen, beziehungsweise seine spezielle Abteilung für Bekämpfung von organisierter Kriminalität und Kriegsverbrechen, welche die Anzeige gegen Željko Topić als unerlaubt unter der Geschäftszahl des Gerichtes Kir-Us 202/15 verkündet hat. Vorsichtshalber wurden an dem Tag sogar zwei verschiedene Bescheide ausgestellt und zwar unter dergleichen Geschäftszahl. Die angeführten Bescheide des Gespanschaftsgerichtes unterschreibt Untersuchungsrichter Zoran Luburić, ansonsten ein enger Freund vom Präsidenten dieses Gerichtes, Herrn Ivan Turudić. Der Gegenstand befindet sich zur Zeit beim außerordentlichem Kammer des Gespanschaftsgerichtes Zagreb und er erinnert unwiderstehlich an schon gesehene Seifenoper und billigen juristischen Wettbewerb über den Fall Mustać-Perković, welche bei der juristischen Behandlung von EU-Verhaftungsbefehles für den bekannten Zweier abgewickelt wurde, in welcher DORH und einige Anstalten der Republik Kroatien sich bemüht haben, Strafverfolgung von entlärvten Mitglieder von UDBA (Verwaltung für Staatssicherheit zu den jugowlawischen Zeiten) zu obstruieren.

Laut einige Quellen in kroatischer Justiz, gibt es eine unversteckte Angst einiger Strukturen, daß durch die Eröffnung von Ermittlungen, Inhaftierun und Gerichtsverfahren gegen Željko Topić, die Ermittler auch an die Türe des ersten ZAMP-Mitglied und des ehemaligen Präsidenten der Republik Kroatien, Dr. Ivo Josipović klopfen könnten, als auch an die Türe seines Verwandten Mladen Bajić.

FIKTIVE SUMPFENTWÄSSERUNG IN DZIV (Staatamt für intelektuelles Eigentum)

Nebst DORH und USKOK ist auch Gespanschaftsstaatsanwaltschaft Zagreb mit Herrn Željko Topić beschäftigt. An dem Gegenstand arbeitet Ermittlerin Sunčica Blažević, ehemalige rechte Hand der guillotinierten Željka Pokupec. Die Untersuchung wurde wegen der “Verdunkelung” des Autos Marke Mercedes eröffnet und welches einst dem DZIV gehörte und jetzt befindet es sich, geparkt in der Garage von EPA in München, mit neuen Kennzeichen und sein Inhaber ist Željko Topić. Jedenfalls, ein ein Bißchen bizarrer Fall, welcher mehr einem ländlichen Hühnerdieb, als einer Person, welche ein Gehalt von 15 tausend Euro erhält, entspricht. Nebst Mercedes, wurden aus DZIV, unter der Führung von Željko Topić, durch geheime Kaufverträge mindestens noch drei Dienstwagen “ertrunken”, unter welchen ein teuerer Audi A6 Quattro Tiptronic.

Ansonsten, eine fiktive Aufsicht über dem ehemaligen Direktor von DZIV hat ehemaliger Minister in der SDP (Sozial-demokratische Partei) in der Regierung von Zoran Milanović, Željko Jovanović angestrengt. Er mußte aber diese Aufsicht, laut eigene öffentliche Erklärung, und welche aus der Strafakte sichtbar ist, wegen dem Druck aus Pantovčak (Präsidentenkanzlei) stoppen.

Im Anhang des Textes ist das Diplom von Željko Topić.

Die Sumpfentwässerung in DZIV ist unrühmlich gescheitert, als auch noch einige Aufsichten, welche der schreiende Željko Jovanović und sein damaliger Mitarbeiter Saša Zelnika geführt haben. Weiter, auch unter dem Einfluß von der ersten Geige von ZAMP und ehemaligem erstem Einwohner von Pantovčak, hat die Redaktion von einer einflußreichen kroatischen Tageszeitung ausgestellten Dienstreiseauftrag und schon vorbereitete Dienstreise des Journalisten an die Universität Banja Luka gestoppt, wo man mehr als klare Spuren möglicher Fälschung des Magisteriums des zweiten Mannes von EPA, Željko Topić erkannt hat.

Željko Topić diploma

Željko Topić diploma

Željko Topić diploma

Share this post: These icons link to social bookmarking sites where readers can share and discover new web pages.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Reddit
  • co.mments
  • DZone
  • email
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • NewsVine
  • Print
  • Technorati
  • TwitThis
  • Facebook

If you liked this post, consider subscribing to the RSS feed or join us now at the IRC channels.

Pages that cross-reference this one

What Else is New


  1. Links 16/10/2019: Plasma 5.17.0, Project Trident Moves to GNU/Linux, NuTyX 11.2

    Links for the day



  2. ...So This GNU/Linux User Goes to a Pub With Swapnil and Jim

    It's hard to promote GNU/Linux when you don't even use it



  3. How to THRIVE, in Uncertain Times for Free Software

    "The guidelines are barely about conduct anyway, they are more about process guidelines for "what to do with your autonomy" in the context of a larger group where participation is completely voluntary and each individual consents to participate."



  4. When They Run Out of Things to Patent They'll Patent Nature Itself...

    The absolutely ridiculous patent bar (ridiculously low) at today’s EPO means that legal certainty associated with European Patents is at an all-time low; patents get granted for the sake of granting more patents each year



  5. EPO Boards of Appeal Need Courage and Structural Disruption to Halt Software Patents in Europe

    Forces or lobbyists for software patents try to come up with tricks and lies by which to cheat the EPC and enshrine illegal software patents; sadly, moreover, EPO judges lack the necessary independence by which to shape caselaw against such practices



  6. Professor Dr. Maximilian Haedicke on Lack of Separation of Powers at the EPO (Which Dooms UPC)

    Team UPC (“empire of lies”) is catching up with reality; no matter how hard media has attempted to not cover EPO scandals (after the EPO paid and threatened many publishers that tried), it remains very much apparent that EPOnia is like a theocracy that cannot be trusted with anything



  7. As Expected, the Bill Gates Propaganda Machine is Trying to Throw/Put Everyone off the Scent of Jeffery Epstein's 'Incestuous' Ties With Gates

    Media ownership up on display; it's amplifying false claims for a whole month, whereas truth/correct information gets buried before a weekend is over



  8. IRC Proceedings: Monday, October 14, 2019

    IRC logs for Monday, October 14, 2019



  9. [ES] El Kernel de Linux está introduciendo Open Source Privative Software

    Linux, el kernel, continúa su trayectoria o el camino hacia convertirse en software propietario de código abierto (OSPS).



  10. Linux Foundation Board Meeting

    More sponsored keynotes and tweets — like more sponsored articles (or “media partners”) — aren’t what the Linux Foundation really needs



  11. Links 14/10/2019: Linux 5.4 RC3, POCL 1.4, Python 3.8.0

    Links for the day



  12. This Week Techrights Crosses 26,000 Posts Milestone, 3 Weeks Before Turning 13 (2,000+ Posts/Year)

    A self-congratulatory post about another year that's passed (without breaks from publishing) and another milestone associated with posting volume



  13. No Calls to "Remove Gates" From the Board (Over a Real Scandal/Crime), Only to "Remove Stallman" (Over Phony Distraction From the Former)

    Jeffrey Epstein's connections to Bill Gates extend well beyond Gates himself; other people inside Microsoft are closely involved as well, so Microsoft might want to cut ties with its co-founder before it becomes a very major mess



  14. “The Stupidest [Patent/Tax] Policy Ever”

    It’s pretty clear that today’s European patent system has been tilted grossly in favour of super-rich monopolists and their facilitators (overzealous law firms and ‘creative’ accountants) as opposed to scientists



  15. Meme: Software Patents at the EPO

    The evolution of “technical effect” nonsense at the EPO



  16. IRC Proceedings: Sunday, October 13, 2019

    IRC logs for Sunday, October 13, 2019



  17. Firm of Microsoft's Former Litigation Chief Uses Microsoft-Connected Patent Lawsuit Against GNU/Linux (GNOME Foundation) for New Breed of FUD Campaigns

    The patent troll of Bill Gates and Nathan Myhrvold has fed a patent troll that's attacking GNU/Linux and a firm owned by Microsoft's former litigation chief says it proves "Open Source Software Remains a Target"



  18. "Widespread Adoption" (Did You Mean: Takeover by Monopolies?)

    "Quite a few of them are people that would rather replace David with Goliath, just because he's bigger. Quite a few are already taking money from Goliath."



  19. Links 13/10/2019: Red Hat CFO Fired and KDE Plasma 5.17 Preparations

    Links for the day



  20. Bill's Media Strategy Amid GatesGate

    There are many ways by which to game the media’s news cycle — an art mastered by the groper in chief



  21. Hard-Core Micro-Soft

    The word "core" is increasingly being (mis)used to portray user-hostile proprietary software as something more benign if not "open"



  22. Free Software Timeline and Federation: When Free Software Advocacy/Support is a Monopoly Expansion Becomes Necessary

    Support for Software Freedom — like support for Free software (think Red Hat/IBM and systemd) — should be decentralised and compartmentalised to make the movement stronger and adaptable



  23. Projection Tactics

    The corporate media hasn't been doing its job lately; it has systematically defamed the wrong people, perhaps in an effort to distract from 'big fish'



  24. Meme: Richard Stallman Irrelevant

    Saint IGNUcius — Richard Stallman — just isn’t the Saint Bill Gates is



  25. IRC Proceedings: Saturday, October 12, 2019

    IRC logs for Saturday, October 12, 2019



  26. Links 13/10/2019: Mastodon 3.0, GNU Binutils 2.33.1, and the Road to KDE Frameworks 6

    Links for the day



  27. The New York Times About the Real Epstein-Software Scandal (Nothing to Do With Stallman)

    The media is belatedly catching up with and covering the real MIT scandal which extends far beyond MIT



  28. Openwashing Reports Are on Hold

    The need to stress Software Freedom and shun all that "open" nonsense has quickly become apparent; some of the people who oppose Stallman turn out to be "Open Source" proponents who don't even value freedom of expression (free speech)



  29. Support the GNU Project and Support Free Speech

    Techrights is loyal to Software Freedom and those eager to promote it; it cannot, however, support those who don’t support free speech



  30. Today's EPO is Working for Patent Trolls and the 'Aye Pee' (IP) 'Industry' Instead of Science

    The EPO is making allegiances and alliances with groups that represent neither science nor businesses but instead push for monopolies, litigation and extortion; lawlessness appears to have become the EPO's very objective instead of what it intends to tackle


RSS 64x64RSS Feed: subscribe to the RSS feed for regular updates

Home iconSite Wiki: You can improve this site by helping the extension of the site's content

Home iconSite Home: Background about the site and some key features in the front page

Chat iconIRC Channel: Come and chat with us in real time

Recent Posts